Begriffe • Geschichten • Technologie

Pages

Tuesday, October 16, 2012

Kīpuka, Kaʻiwakīloumoku Hawaiian Cultural Center und Georeferenzierung

Kipuka (DSC_3291) Das Wort kīpuka hat sich wie andere Begriffe aus dem Hawaiischen in der geologischen Fachsprache eingebürgert. So stammen auch die Bezeichnungen für die verschiedenen Lavaformen ʻAʻā und Pāhoehoe aus dieser Sprache.

Kaiwakiloumoku Hawaiian Cultural Center Myron Pinky Thompson Hale Der Erhaltung und Weiterentwicklung von Sprache und Tradition Hawaiʻis ist das im Oktober 2012 neu eröffnete Kaʻiwakīloumoku Hawaiian Cultural Center in Honolulu auf dem Gelände der Kamehameha Schools gewidmet. Eine der kulturhistorisch interessanten Geschichten, deren hawaiische Seiten es noch zu entdecken gilt, ist die von Harry Maitey, des ersten Hawaiiers, der bereits 1824 nach Deutschland kam und dort bis zu seinem Tode lebte (vgl. Anneliese Moore: Harry Maitey: from Polynesia to Prussia).

Pele (DSC_3334) Nach den Begriffen und Geschichte(n) fehlt für diesen Beitrag noch die Technologie. Die gezeigten Bilder wurden mit Hilfe des Solmeta Geotagger Pro Kompaß einfach und schnell georeferenziert. Unter gps-camera.eu werden zu diesem und anderen Modellen umfangreiche Informationen angeboten. Gerade im sich ständig verändernden Lavafeld des Kīlauea bzw. des derzeit aktiven Kraters Puʻu ʻŌʻō lassen sich so Zeit und Ort der Fotografien genau festhalten.

Weitere Bilder sind bei Flickr (Hawaiʻi) und Panoramio (Hawaiʻi) zu finden.